Fantasy-Romane


von Gabriel Galen

 

Der Autor Gabriel Galen, geb. 31. März 1959 in Düsseldorf, interessierte sich schon früh für Märchen, Sagen und Mythen, und wandte sich daher dem Studium dieser Fachrichtung zu. Er entdeckte den Fantasy-Roman für sich, leider hatte er nur allzu häufig das Gefühl, das er viele Figuren schon aus Tolkiens Werken kannte. Das weckte in ihm die Lust am Schreiben. Er war der Meinung, dass man doch auch Geschichten erzählen können müsste, die nicht an Tolkien erinnern.

So flossen in den nächsten Jahren so einige Fantasy-Geschichten aus seiner Feder, und dabei fand er seinen ganz eigenen Stil. Galen schreibt Fantasy der sanften Art, die eher in Richtung Märchen gehen. Auch grausame Szenen reißt er häufig nur an, so dass jeder weiß, was gemeint ist, ohne z.B. Gräueltaten bis ins letzte Detail zu beschreiben. Dies ist eine bewusste Entscheidung. Ebenso wie das Weglassen von langatmigen Beschreibungen soll es dazu führen, das "Kopf-Kino" und die eigene Phantasie bei seinen Lesern zu aktivieren und den Fluss der Geschichte nicht zu stören. Somit sind die meisten seiner Romane auch für Jugendliche geeignet. Er legt Wert auf einen ausgefeilten Stil mit einer der Zeitepoche seiner Erzählungen angepassten Sprache.

Galen lebt seit einigen Jahren auf der Kanaren-Insel Teneriffa, wo er seine freie Zeit mit seinen drei Hunden, fünf Katzen und dem Schreiben seiner Bücher verbringt.

 

www.immobilien-teneriffa-makler.de I m m o b i l i e n Netz