Seitennavigation:
   >> Der Dämonen-Turm

Der Gesandte der Götter

Der Gesandte der Götter

Durch den Verrat seines Bruders gerät der junge König Chiron in die Gefangenschaft eines Feindes, als er seiner Braut und dem Hochzeitsgefolge zur Grenze entgegen zieht. Vier Jahre lang weiß niemand, wo er abgeblieben ist, und er wird für tot gehalten. Als er durch den Tod dieses Feindes die Freiheit wiedererlangt, macht er sich sofort voll Sehnsucht auf den Weg in seine Heimat. Obwohl er auf seinem Weg von einem seltsamen Reisegefährten und auch bei seiner Ankunft im Schloss von einem treuen Diener, der ihn als Einziger erkennt, vor einer Begegnung mit seinem Bruder Menas gewarnt wird, tritt er arglos vor den neuen König.
Wer kann sein Entsetzen beschreiben, als sein jüngerer Halbbruder und der heimtückische Magier Xoras, den er einst von seinem Hof verbannte, ihn in Ketten legen lassen und ihm höhnisch den schon damals geplanten Verrat an ihm und das fürchterliche Schicksal seiner Braut kundtun?